Direkt zum Hauptbereich

Posts

Video Specials

Gräser, Verblühtes und letzte Schneebeeren

Ich gehöre zu den faulen Gärtnern, die nach Saisonende den Garten nicht ganz aufräumen.
Verblühte Stauden, wie Astern, Prachtscharte, Verbene, aber auch die Gräser schneide ich nicht zurück. Sie geben dem winterlichen Garten eine schöne Struktur und sehen mit Raureif überzogen oder mit Schnee bepudert zauberhaft aus.
Selbst die letzten kräftigen Orkanböen haben in dem winterlichen Staudengarten kaum Schaden angerichtet.
Bevor ich im Februar meine Gartenschere zücke und nach und nach Platz für die ersten grünen Blättern und Frühlingsblüher schaffe, gebe ich einigen müden Schönheiten eine Möglichkeit um würdevoll Abschied zu nehmen.




Die wenigen abgeschnittenen Zweigen der Schneebeeren werden wohl unsere kleine Vogellieblinge nicht vermissen.  Sie bevorzugen lieber die Hagebutten, Sonnenblumenkerne, Meisenknödel und Wildvogelfutter aus dem Futterhäuschen.




Die letzten Beeren werden dem Knallerbsen Knackspaß zum Opfer fallen. Das Suchtpotential ist beim Klein und Groß mindestens so hoch, w…

Aktuelle Posts

Bälle, Mützen, Kuscheltiere und das restliche Chaos

Hallo 2018

Ungarische Hörnchen aus dem norddeutschen Backhaus

Dobos Torte - der ungarischer Klassiker

Zartgrün

Dole, Rabe, Krähe........schwarzer Vogel

Orientalische Inspirationen

Hallo 2016!

Adventslichter

Hagebuttenliebe